Every Tool’s a Hammer – Adam Savage

Adam Savage ist bekannt als „einer von den Mythbusters„, hat aber natürlich eine sehr viel längere berufliche Karriere hinter sich. Über diese schreibt er in seinem Buch. Es ist Unterhaltsam und interessant.
Wahrscheinlich muss man komplett Maker sein, um alle Facetten dieses Buches zu nutzen. Ich habe zum Biespiel die Kapitel übersprungen, wo Savage über einzelne Werkzeuge und Kleber schreibt.

Meine Rezension auf GoodReads

Ich will dieses Jahr mindestens 10 Bücher lesen

…bis jetzt sieht das ganz gut aus.

Angespornt von Florenz und Marcel, die etwas offener über ihre Leseverhalten schreiben, werde ich euch ein wenig über meine gelesenen Bücher informieren.

Größtenteils werden es eher kurze Rezensionen sein, manchmal werde ich sicher mit ein paar Gedankengängen ins Detail gehen. Morgen Abend kommt der erste Post. Ich freu mich drauf!

Bitcoin und die politische Sicht auf die Welt

Update am 8.1.2021: Quellenangaben für Nachhaltige Bitcoin wurden hinzugefügt
Update am 3.1.2021: Ich habe den Artikel um eine Instagram-Umfrage und weitere Artikel, die ich auch von Freunden erhalten habe, erweitert

Letztes Jahr war wieder eines dieser Jahre, wo ich mich etwas ausführlicher mit dem Thema Bitcoin beschäftigt habe. Wir haben im Podcast sogar eine komplette Folge darüber gemacht.

Vor ein paar Tagen machte ich mir dann doch noch mal ein paar Gedanken. Es gibt ja immer wieder Statistiken zum Thema Umweltverträglichkeit von Bitcoin (natürlich wusste ich schon vorher, dass das alles nicht so toll ist), aber über die ideologische Einstellung „der Szene“ wusste ich nichts.

(mehr …)

Solo-Brettspiele

Eines muss klar sein: Wenn man alleine ein Brettspiel spielt, ist das nicht traurig. Vielmehr geht es darum, für sich zu sein und in seinem eigenem Tempo mal von der Welt abzuschalten. Gerade die Gelegenheit sich auf etwas zu fokussieren und dabei auch mal alle Bildschirme wegzulegen ist für mich ein wichtiger Aspekt. Wer sich darauf einlässt mal für eine Stunde alleine mit sich an einem Tisch zu sitzen, hat viel für sein Inneres Gleichgewicht getan. Meine Meinung. Bin aber auch kein Psychologe oder so…

(mehr …)

Advent of…

Jedes Jahr bekomme ich mit, dass wieder Advent of Code ist. Oder Inktober, oder oder…

Jedes Jahr erkenne ich den Reiz daran, an diesen Dingen mitzumachen und nebenbei einen Skill zu verbessern, oder etwas neues zu lernen. Jedes Jahr erkenne ich aber auch schon: „Mist, du bist X Tage im Verzug“. Kombiniert mit dem Gedanken, aber was mache ich dann? Die Programmieraufgaben bei Advent of Code sind mir irgendwie dann doch zu hoch und eigentlich brauche ich auch nichts davon in meinem Alltag. Dann vielleicht doch lieber meine P5js Projekte weiter ausbauen?

Jedes Mal sitze ich mit dieser komischen Erwartungshaltung vor dem Computer und denke mir „jetzt musst du aber etwas tun“. Jetzt gerade überlege ich mir, wie ich denn am besten mein Projekt aufsetzen könnte. Ich will das ganze ja auch super hervorzeigbar machen und „ganz einfach“ mit einem neuen Tag anfangen.

Vielleicht ist das auch einfach der Perfektionist in mir, der im Wege steht. Ich fang jetzt einfach mal an etwas zu basteln!

Warum Star Wars kein Science Fiction ist! – Die letzten 100 Jahre SciFi

Ich habe mich neulich mit Kevin zusammengesetzt, um einmal 3,5 Stunden über Science Fiction zu reden.
Wer das ganze mit Video sehen möchte, kann dies auf Twitch tun.