Solo-Brettspiele

Eines muss klar sein: Wenn man alleine ein Brettspiel spielt, ist das nicht traurig. Vielmehr geht es darum, für sich zu sein und in seinem eigenem Tempo mal von der Welt abzuschalten. Gerade die Gelegenheit sich auf etwas zu fokussieren und dabei auch mal alle Bildschirme wegzulegen ist für mich ein wichtiger Aspekt. Wer sich darauf einlässt mal für eine Stunde alleine mit sich an einem Tisch zu sitzen, hat viel für sein Inneres Gleichgewicht getan. Meine Meinung. Bin aber auch kein Psychologe oder so…

(mehr …)

Die wunderbare Langsamkeit der Kartenspiele

Ich bin seit November wieder im Sammelkartenspiel Fieber. Wenn man es genau nimmt, bin ich im Unique-Deck-Game Fieber. KeyForge gefällt mir so sehr, wie damals nur Yu-Gi-Oh! oder Hearthstone. Dabei ist mir aufgefallen wie verkorkst meine eigene Aufmerksamkeitsspanne ist und warum Offline-Spiele in unserer heutigen Zeit eine Insel der Ruhe sind. Und ja, bestimmt liest sich der Artikel für manche etwas witzig.

(mehr …)