Videospiele von Juli bis Dezember 2023

Das Jahr nähert sich seinem Ende und damit kommt auch mein Bericht, was ich in diesem zweiten Halbjahr gespielt habe. Ich habe das Gefühl, dass ich dieses Mal etwas fokussierter war auf die guten Story-Spiele und brach sogar ein Spiel ab.

Stray

Eine Katze bewegt sich durch eine postapokalyptische Welt, bevölkert von Robotern? Definitiv etwas für mich. Da ich keinen PC und keine Playstation besitze, konnte ich dieses kurze aber schöne Spiel erst jetzt auf der Xbox spielen.

Oxenfree 2

Oxenfree war ein sehr tolles Mystery-Point&Click Adventure und Netflix produzierte nun den zweiten Teil, der sich anfühlt wie ein guter Mystery-Film. Wer Netflix im Abo hat, kann sich auf seinem iPad oder Smartphone das Spiel quasi kostenlos installieren.

Starfield

Meine Enttäuschung des Jahres. Die Trailer vom Hard-Scify Rollenspiel mit verschiedenen Planeten, Story und Erforschung hat mich wohl etwas zu sehr gehyped. Das Spiel ist gähnend langweilig und nach etwa 2 Stunden habe ich aufgehört und mir dafür das folgende Spiel gekauft…

Jedi: Survivor

… welches den ersten Teil, den ich vor 3 Jahren gespielt habe, perfekt weitererzählt. Die Charaktere haben so viel Herz, sind wunderbar gespielt und es gibt kein nerviges „aus irgendeinem Grund hat man alle Fähigkeiten vergessen“ Gameplay. Außerdem: Star Wars!

Super Mario Bros. Wonder

„Was wäre, wenn wir das GameBoy-Mario nehmen, aber so richtig aufdrehen?“. Das ist das aktuelle Super Mario, welches ich gerade mit meiner Frau im Couch-Koop spiele und wir lieben es.

Alle weiteren Spielrückblicke

Likes, Bookmarks und Reposts

  • Max
  • Freya Rant
  • Andiana 🤍

2 Antworten zu „Videospiele von Juli bis Dezember 2023

  1. Avatar von notorisch interessiert

    @niklasbarning BeamNG wiederentdeckt, super! Satisfactory noch einmal probiert – leider noch immer zu repetitiv bzw. das Gameplay ist zu wenig dicht durch die langen Wege.

    1. Avatar von notorisch interessiert

      @barning @niklasbarning genau! M.W. sehr zentral. Hatte ich auch mal gesehen. Leider wohne ich nicht mehr dort, sonst hätte ich denen mal ne kleine Aufmerksamkeit vorbei gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert