Vor einem Jahr habe ich mir meinen eigenen Nebenjob geschaffen, indem ich zum BürgerServiceCenter in Bremen gegangen bin, eine Gebühr zahlte und danach ein Gewerbe besaß.

Seitdem habe ich mit vielen Menschen geredet, habe in verschiedenen Büros gearbeitet und konnte dadurch mein Leben finanzieren. Ich lernte die Startup-Szene in Bremen kennen und wurde Co-Worker in Cafés und Büros.

Durch diese Zeit merkte ich gleichzeitig, in welche Richtung ich, auch beeinflusst durch mein Studium, meinen Schwerpunkt setzen möchte. Projekte wie mellanrum oder die (zur Zeit des aktuellen Datums gerade deaktivierte) Memorial Funktion der Nacht der Jugend haben mir gezeigt, dass mir das Interaktionsdesign und Digitale Experimente sehr viel mehr liegen. Natürlich ist Webdesign und Coding ein Standbein für mich, doch würde ich es begrüßen wenn mehr solcher Aufträge reinkommen würden.

Zu der neuen Seite

Meine Seite ist von mir komplett neu gestaltet und aufgebaut worden. “Schon wieder neu?”. Diese Frage stellen sich sicherlich ein paar Leute, die mich etwas näher kennen. Doch dieses Mal ist es berechtigt, da ich den weiter Oben erwähnten Schwerpunkt verlagern möchte.

Noch ist alles ein wenig wackelig gecodet und nicht jedes Layout ist komplett fertiggestellt. Aber wie schon Martin Wagenschein sagte:

Mut zur Lücke

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, kann dies weiterhin über Mail oder Twitter tun.