Ich habe meine Ausbildung in einer großen Agentur gemacht und arbeitete dort für ein paar Monate. Allerdings lockte mich das Unbekannte und so fasste ich vor Kurzem den Entschluss ein Kleingewerbe anzumelden.

Es mag vielleicht etwas gewagt sein. Ich bin noch Student und ein geregeltes Einkommen zahlt die Miete besser als ein unregelmäßiges, doch ich hatte den Drang etwas anderes kennenzulernen.

Auf eigenen Füßen habe ich die Möglichkeit mit verschiedenen Personen und Kunden in Kontakt zu treten. Ich lerne verschiedene Arbeitsweisen kennen und bin direkt am Geschehen.

visitenkarte

Allerdings ist nun die ruhige Zeit für mich vorbei. Ich muss mich selber um Kunden und Aufträge kümmern. Dabei das Studium im Hinterkopf behalten und nebenbei den Kontakt zu den Bremer Internetleuten aufrecht halten. Man will ja wissen, was los ist.

Mein eigener Weg wird und ist spannend. Ich möchte diese Situation so lange wie möglich auskosten. Daher wäre ich auch glücklich, wenn jemand, der diesen Artikel liest und mich gebrauchen könnte, sich mit mir in Verbindung setzt. Vielleicht wirst du mein nächster Auftraggeber?