Vom 8.-9.2.2014 waren in der HfK die Hochschultage, ein jährliches Event an dem die Studenten ihre Werke ausstellen können.

Da die ersten Semester des Studienganges „Digitale Medien“ noch keine eigenen Dinge zeigen können, entwickeln sie für ihren Studiengang ein Beschriftungssystem, welches durch die Ausstellung führen soll.

cube_papier

Ich kam relativ schnell auf die Idee kleine Papierboxen mit LEDs und Knopfzellen zum Leuchten zu bringen. Papier macht nicht nur diffuses Licht, sondern ist auch noch bedruckbar. Warum also nicht leuchtende, würfelförmige Displays bauen und zu den Ausstellungstücken hängen?

Wir kamen relativ schnell zu der Erkenntnis, dass diese Boxen viel zu aufdringlich wären. Es musste also etwas Neues her. Klappkarten aus Naturpapier waren unser nächster Favorit. Man kann sie kleben, hängen und legen und bieten eine gewisse Form von Interaktivität, da ein interessierter Besucher durch das Aufklappen der Karten mehr über das Ausstellungsstück erfahren kann.paperZusäztlich belebten wir die Idee der Leuchtkiste wieder, da wir das Segment der Digitalen Medien kennzeichnen wollten. Die neue Idee sah vor, dass am Ein- und Ausgang jeweils ein leuchtender Kasten steht, auf dem der Name des Studiengangs geschrieben ist.

Die Boxen zu bauen, war schwieriger, da wir noch nie mit Holz und Plexiglas gearbeitet hatten. Das Verkleben der Plexiglasscheiben gestaltete sich sogar als noch schwieriger, da selbst Plexiglaskleber einfach nicht gut halten wollte.cube_bau

Aus dem restlichen Plexiglas laserten wir eine Schablone, um den Titel des Studiengangs sauber auf die Box schreiben zu können. Ich entschied mich für einen Whiteboard-Marker als Stift, den neugierige Besucher verwischen werden und damit Muster zeichnen.

cube_fertig

Das Leitsystem wurde von den Besuchern wunderbar angenommen. Die Leute, die mehr Informationen wollten, klappten die Karten auf und lasen die Texte durch. Die Boxen wurden angefasst und somit mehr als nur zur Kenntnis genommen. Was will man also mehr?

Ich will noch die Arbeit vom Rest meines Kurses zeigen. Sie zeigten anhand einer dreidimensionalen Infografik mit Gucklöchern was wir in diesem Semester gelernt haben.

infografik