Man kennt es in fast allen aktuellen Spielen. „Sammle 100 Gegenstände, finde 70 geheime Orte, tanze 5 Pirouetten, bevor du einen Gegner besiegst und so weiter“. Hinzu kommen Elemente, die sich vom Leveldesigns so stark abheben, dass sie falsch wirken.

Achja, wenn du diesen Artikel durchliest, bekommst du einen von 5 Keksen.

Meine letzten AAA-Spiele, die ich gespielt habe, waren Assassins Creed II und Batman: Arkham City. Diese Art von Spielen machen alleine durch ihre Aufmachung (Sound, Musik, Grafik) viel Spaß und wollen dem Spieler gefallen. Ihm gefallen heutzutage auch Achievements, Trophäen, die ich im Spiel für bestimme Aktionen bekommen kann. Die freigespielten Dinge haben keinen direkten Einfluss auf das Spiel, schalten aber Dinge wie Konzeptart oder kleine Gimmicks (bei Batman sind es zum Beispiel Kostüme) frei.

Für mich ist es kein großes Ziel Achievements zu erhalten, da ich lieber der Story des Spiels folgen und mich von der Atmosphäre einfangen lassen will. Daher war ich etwas verwirrt, als ich beim Spielen von „Batman“ auf große Knöpfe und Buttons stieß, die nicht in die dunkle Umgebung der Stadt passen.




Die ganze Stadt war voll mit Zeichen und ich konnte mir nicht erklären, wofür sie gut sein sollten. Wer baut denn auch in eine Stadt große, leuchtende Knöpfe? Ich ignorierte diese Knöpfe und fand später heraus, dass es irgendwas mit einem Gegner von Batman zutun hat, der Rätsel in der Stadt verteilt. Es hatte nichts mit der Story zu tun, der ich viel lieber folgen wollte, und war mir daher egal. Es störte mich aber jedes mal diese Knöpfe zu sehen, da sie das Spiel wie Super Mario aussehen ließ.

Muss ich diese Rätsel lösen? Ich will dieses Achievement nicht.

Ein etwas besseres Beispiel ist hier Assassins Creed, da hier Wert auf die Korrektheit der Umgebung gelegt wird und man die freigespielten Erfolge nebenbei eingeblendet bekommt. Aber auch hier fällt mir etwas ziemlich stark auf.



Warum schweben in Italien Federn auf den Dächern? Damit ich alle 100 Federn finden und der Mutter von Ezio in die Truhe legen kann. Muss das wirklich sein?

Ich habe keine Lust Dingen in Spielen, die mich unterhalten sollen, hinterher zu laufen. Entwickler scheinen irgendetwas mit ihren Massen an Achievements zu kaschieren. Sind es Qualitätseinbrüche in der Story? Soll das Spiel künstlich verlängert werden? Ich weiß es nicht, aber ich bin wohl einfach nicht Teil der Zielgruppe.