Ich habe hier gerade die „Augment Reality Ausgabe“ des Sterns vor mir liegen und ich muss sagen, dass es wirklich nicht gut Funktioniert. Ich finde es ja ganz nett, dass der neue geplante Hochhauskomplex in New York aus der Zeitschrift herausploppt, aber es bringt mir keinen Mehrwert und ich muss die ganze Zeit mein Telefon unbequem in der Hand halten.

Insgesamt finde ich es sehr störend, dass es gefühlt tausende von AR-Apps für Smartphones gibt, sie alle nur auf ihre eigene Datenbank zurückgreift und man für jeden Anwendungsfall eine eigene App installieren muss.

Ich wünsche mir einen Dienst, der diesen ganzen AR-Wust in eine brauchbare App zusammenfasst und nicht anfängt 3D-Modelle aus irgendwelchen Objekten schießen zu lassen. Ich würde auch gerne einfach den Bremer Dom fotografieren, mir direkt einen Wikipedia Artikel anschauen und im nächsten Moment den nächsten „Starbucks“ auf der Karte (und wenn ich möchte über ein kleines Interface mit der Kammera) anzeigen lassen.

Ich wünsche mir eine Sammelstelle für alle Codes, Plakate und andere Dinge, die ich so mit meiner Smartphonekamera einscannen kann.

Hier wird hoffentlich eyeQuest einsetzen.

Ich möchte mir einfach keine Sorgen mehr über AR-Apps machen.

Warum ich nicht über die Funktionen von eyeQuest informiert bin? Weil dieser Dienst noch nicht gelauncht ist und die Verantwortlichen noch nicht mit Informationen herausrücken. Ich selber bin über einen der Verantwortlichen auf eyeQuest aufmerksam geworden und wünsche eyeQuest natürlich viel Glück, eine sehr gute Idee und hoffe auf eine Art Beta-Phase an der man sich beteiligen kann.